Italo Varsalona
Der Kunstmaler von Lugano

BIOGRAPHIE


 

Italo Varsalona wurde im Jahr 1941 geboren, in einem Kriegsjahr das die ganzen Menschheit, ja selbst die Leute im kleinen Dorf von Angera am Lago Maggiore schwer zeichnete. Er war einer derer welche dort in einer Zeit geboren wurden, als Schwarz und Grau die vorherrschenden Farben waren.

In seiner Jugend lernte er jedoch, eine viel buntere Welt zu schätzen: die warmen Farben des Sommers wo die Weizenfelder sich mit wildem Mohn und Lilien schmückten und der See das unendliche Blau des Himmels reflektierte; im Herbst, als der erste Rauche aus den Kaminen stieg, die intensen Farben der Weintrauben auf den Ochsenkarren in den engen Gässchen seines Dorfes; schliesslich das Weiss und Blau und Perlgrau des Winters gefolgt von den exquisiten Farben des Frühlings. All dies faszinierte den jungen Varsalone, und weckten in ihm den Wunsch  in dieser Farbenpracht aufzugehen und sie wiederzugeben. Er lernte nicht nur Malfarben als Werkzeug zu benützen, sondern selbst zum Werkzeug seiner Farben zu werden. 

Der Künstler will und kann in dieser Kurzbiographie sein Leben und seinen Werdegang nicht auführlich beschreiben. Lieber lässt er die magische Einfachheit seiner Werke sprechen. Obwohl er seit langem die „silberne Hochzeit“ mit seiner Kunst gefeiert hat, liebt er sie mehr denn je. Er ist jederzeit bereit sich neuen Herausforderungen zu stellen. Auf dieser Website präsentiert sich Varsalona und lädt Sie ein an der Poesie und Farbenpracht seiner Kunst teilzuhaben. Er freut sich auf Ihre Fragen, Kommentare und Anregungen.

Varsalona war und ist immer redlich bemüht Bilder von dauerndem Wert zu schaffen. Mögen seine Werke den Künstler überdauern und dereinst sein Andenken ehren!
 

Sonntag, den 22. Dezember 2002